Mittwoch, 27. März 2013

Zum 75. Geburtstag

Wieder einmal stand ein runder Geburtstag an, für den eine Karte benötigt wurde. Diesmal habe ich beim Werkeln fast nur Stampin-Up-Produkte verwendet.

Es sollte eine Männerkarte werden, daher habe ich mich farblich etwas bedeckt gehalten. Um den Frühling - der jetzt bitte endlich mal kommen darf! - trotzdem ein wenig zu locken, habe ich ein paar kleine Blüten hinzugefügt und das Layout mit Markern und dem Spritzer-Tool etwas aufgelockert.

Die Zahl ist wieder mit der Cameo ausgeschnitten, wobei ich eine Schriftart verwendet habe, die dem leider nicht mehr erhältlichen Junior Alphabet von Stampin Up sehr ähnelt. Anders als bei dem Stanzalphabet konnte ich die Ziffern allerdings nicht nur in der Größe anpassen sondern sie außerdem miteinander verschmelzen, was - wie ich finde - sehr elegant aussieht und auch beim Aufkleben recht hilfreich ist.

Stempel: Stampin Up "Ein duftes Dutzend"
Stempelkissen: Espresso und Vanille Pur
MarkerSaharasand und Baiblau
Stanzer: Wellenkreis 4,4 cm, Kreis 3,5 cm, Wellenkante und Itty Bitty Formen
Cardstock: Stampin' Up Espresso und Saharasand
Sonstiges: Spritzer, Band in Baiblau, silberne Halbperlen (nicht von SU)

Montag, 25. März 2013

Mama, ich hab' eine Überraschung für dich,

sagte mein Töchterchen kürzlich zu mir und präsentierte mir daraufhin folgendes Werk:

Ich war ehrlich gesagt völlig platt, als ich ihre Bastelei in Händen hielt. Meine Tochter ist nämlich gerade mal dreieinhalb, und wenn sie malt, ist das laut eigener Aussage bisher immer nur "Krickelkrakel". Dass sie schon so ein schönes, ausgewogenes Layout hinbekommt - ohne jede Hilfe von außen, völlig eigenständig mit selbst zusammengesuchten Materialien - finde ich ganz großartig. Offenbar gibt es tasächlich so was wie ein Bastelgen.

Samstag, 23. März 2013

Zum 50. Geburtstag …

… ist kürzlich diese schlichte Karte entstanden. Da sie verschickt werden sollte und ich keinen geeigneten Umschlag zur Hand hatte, habe ich kurzerhand einen dazugebastelt. Das Ergebnis sieht man auf dem zweiten Bild.



Die Fünfzig habe ich mit meiner Cameo geschnitten. In Fällen wie diesem, wo ich eine ganz bestimmte Zahl oder nur ein paar wenige Buchstaben benötige, bin ich immer wieder besonders froh sie zu haben. Ich muss kein ganzes Alphabet auszustanzen, sondern bekomme immer nur die Zeichen, die ich brauche. Und das genau in der Größe, die mir gefällt.

Um der Karte trotz ihrer Schlichtheit noch einen kleinen Hauch Glamour zu verleihen, habe ich einige Blüten mit einem Strasssteinchen verziert. Leider ist das auf den Bildern nicht ganz so gut zu erkennen. Da muss ich wohl noch ein bisschen an meiner Beleuchtung arbeiten.

Stempel: Stampin up "Mixed Bunch", "Delicate Doilies" und "Alles Gute zum Geburtstag"
Stempelkissen: Stampin up Savanne und Espresso
Dies: Spellbinders Standard Circles Large und Small sowie Long Classic Rectangles Large und Small
Cardstock: Stampin' Up Espresso (Zahl), Fundus (Karte und Umschlag)
Sonstiges: Stampin' Up Strasssteine 

Montag, 18. März 2013

Eine Männerkarte...

ist gefragt bei der aktuellen Challenge von Copic Marker Europe. Diese Herausforderung wollte ich gerne annehmen, und so habe ich am Wochenende fleißig herumexperimentiert. Das ist dabei herausgekommen:

The current challenge at Copic Marker Europe is called "Card for a man". Last weekend I experimented a little bit in that direction and came up with the following result.


Hier noch ein paar Nahaufnahmen von den colorierten Motiven (mit einem Klick aufs Bild lassen sie sich noch vergrößern):

Here a few close ups of the colored motifs (click on the images to enlarge):




Coloriert habe ich das Ganze natürlich mit meinen Copics. Und dabei habe ich mehr Farben verwendet, als man angesichts dieser eher dezenten Frühlingskarte auf den ersten Blick vielleicht denken würde.

Of course I colored the images with my Copics. And I used more of them than one might probably think given this rather restrained spring card.

Ei und Schmetterling - egg and butterfly: B91, B93, B95, B97, B99, YG91, YG93, YG95, YG97, YR20, YR21, YR23, YR24, RV91, RV93, RV95
Hase und Nest - bunny and nest: YG93, YG95, YG97, E41, E43, E44, E47, E50, E53, RV91, RV93, RV95, YR23

Den Hintergrund habe ich mit Distress-Farben gestaltet, u.a. sind dabei auch ein paar von den neuen Distress Paints zum Einsatz gekommen, aber auch der ein oder andere Copic Marker hat sich hier noch dazwischengepfuscht, etwa beim Einfärben der Charms und der Zahnräder, die ich übrigens aus Graupappe ausgestanzt habe.

For the background I mostly used distress colors, I even applied some of the new Distress Paints. But I also toyed with some Copic Markers here, for example when coloring the charms and the gears.

Stempel: Stampers Anonymous "Mini Blueprints 2", Stampin' Up "Osternostalgie"
Stempelkissen: Memento Tuxedo Black
weitere Farben: diverse Distress Ink Pads, Distress Stains, Distress Paints
Cardstock: Fundus
Stanzen: Spellbinders "Sprightly Sprockets", Blüten- und Schmetterlings-Charm von Stampin' Up
Embossing-Folder: Forest Branches von Cuttlebug
Sonstiges: Kordel und Briefklammer 

Freitag, 15. März 2013

Karte zum Namenstag

Für einen Namenstag ist kürzlich diese Karte entstanden:


Ich habe hierfür die Holzoptik-Technik verwendet. Die ist nicht gerade neu, aber immer wieder schön - gerade auch für Männerkarten.

Dass man Karte und Geschenkverpackung gut und unkompliziert aufeinander abstimmen kann, zeigt das zweite Bild:

 
Ich habe einfaches Packpapier genommen (in diesem Fall das Füllmaterial aus dem Paket mit meiner letzten Stampin'-Up-Bestellung) und zerknüllt. Mein zentrales Kartenmotiv habe ich nach dem Einpacken noch einmal in eine Ecke des Geschenks gestempelt. Außerdem habe ich für die Karte und das Geschenkbonbon dasselbe Band verwendet.

Stempel: Stampin' Up "Sail Away"
Stempelkissen: Stampin' Up Schokobraun
Marker: Stampin' Up Schokobraun und Distress Marker picket fence
Cardstock: Stampin' Up Savanne und Schokobraun, cremefarbenes Tonpapier aus dem Fundus
Sonstiges: braunes Karoband von Artemio

Donnerstag, 14. März 2013

Stampin' Up meets Copic

Ostern steht vor der Tür, und ich habe es endlich geschafft, das niedliche Stempelset "Hasenparade" einzuweihen, das schon seit Monaten bei mir im Regal steht. All die süßen Motive schreien förmlich danach, koloriert zu werden. Diese hübsche Karte habe ich heute fertiggestellt:




Koloriert habe ich die zwei süßen Häschen mit meinen Copics. Folgende Farben kamen dabei zum Einsatz.
For coloring these two sweet bunnies I used the following Copics:

Hasen und Korb - bunnies and basket: E53, E55, E57, E59
Ohren - ears: RV11, RV34
Pullover des Jungen - boy's shirt: B23, B23, B29, YG03, YG45
Kleid und Schuhe des Mädchens - girl's dress and shoes: R81, R83, R85, R89
Küken - chick: Y13, Y15, Y17
Rasen - grass: YG91, YG93, YG95, YG97
Himmel - sky: B0000

Mit dieser Karte nehme ich an den folgenden Challenges teil:
With this card I participate in the following challenges:

Copic Marker Europe - Easter Card
Stempelträume - Ostern 
Creative Friday - Ostern/Frühling

Stempel: Stampin' Up "Hasenparade"
Stempelkissen: Memento Tuxedo Black, Memento Danube Blue
Musterpapier: Stampin' Up
Cardstock: Stampin' Up Savanne und Schokobraun
Stanze: Itty-Bitty-Blüte von Stampin' Up
Sonstiges: Bänder in Rosa und Pink aus dem Fundus

Samstag, 9. März 2013

Noch mehr Layouts

Hier kommen noch ein paar Layouts vom Jumpstart-Workshop:




Beim ersten Layout ganz oben habe ich statt eines bzw. mehrerer Fotos auf der rechten Seite auch mal ein Prospekt mit verscrappt, in diesem Fall eine Darstellung des Cranach-Altars.
Papier: weißer Cardstock und und Portfolio von Pink Paislee 
Stempel: American Crafts Stamp Collection Jared 
Stempelkissen: Stampin Up und Memento 
Sonstiges: Alphabet Thickers, Sticker und Brads von American Crafts, Herzstanze von CarlaCraft


Mittwoch, 6. März 2013

Jumpstart-Layouts

Nach einer kleinen Pause melde ich mich wie versprochen mit ein paar Layouts aus dem Jumpstart-Workshop zurück. Den Kurs habe ich zum Anlass genommen, die Bilder unserer vielen Weimar-Aufenthalte endlich einmal würdig zu präsentieren. Es sind meine ersten großen Layouts - zuvor hatte ich mich auf Minialben beschränkt -, aber ich finde, sie sind durchaus gelungen.







Insgesamt hat mir der Workshop sehr gut gefallen, und ich habe einige wertvolle Tipps mitnehmen können. Die Klebkraft der vorgestanzten Alphabete ließ leider ein bisschen zu wünschen übrig, aber dem kann man ja nachhelfen. Und gestalterisch hätten die Layouts  für meinen Geschmack durchaus etwas verspielter sein können, aber für Einsteiger sind sie definitiv gut geeignet.

Ganz oben auf meiner Einkaufsliste steht jetzt ein gescheiter, dokumentenechter Fineliner. Das Journaling auf den obigen Layouts habe ich mit einem Stabilo Point geschrieben, und der liegt mir gar nicht gut in der Hand. Irgendwie wird meine Schrift damit ziemlich krakelig. So ein ungleichmäßiges Schriftbild habe ich normalerweise nämlich nicht. 

Papier: weißer Cardstock und und Portfolio von Pink Paislee 
Stempel: American Crafts Stamp Collection Jared 
Stempelkissen: Stampin Up und Memento 
Sonstiges: Alphabet Thickers, Sticker und Brads von American Crafts, Washi-Tape